Nebenjobs: Schnellsuche

Gastrojobs für Studenten

Ob als Thekenkraft in einer gemütlichen Studentenkneipe, als Service-Mitarbeiter im Edel-Lokal oder als Küchenhilfe im Biergarten: Gastrojobs zählen bei vielen Studierenden mit zu den beliebtesten Nebentätigkeiten überhaupt - und bieten zudem eine enorme Vielfalt an Möglichkeiten. Ganz egal, ob man lieber vor oder hinter den Kulissen arbeiten möchte, den Kontakt mit Kunden oder Kollegen besonders zu schätzen weiß: Die Gastronomie hält passende Jobs für (fast) jeden Wunsch bereit!

  • Serviceaushilfe auf Minijobbasis oder Werkstudent (m/w/d)

    Berlin Cuisine entstand aus der Idee, Event-Catering so innovativ wie möglich zu gestalten. Seit 2012 mischen wir die Event-Branche immer wieder mit ...

  • Studentische Aushilfe F&B Service Departements (m/w/*)

    Das legendäre Hotel Adlon Kempinski, direkt neben Deutschlands wohl bekanntestem Wahrzeichen, dem Brandenburger Tor, fasziniert seit 1907 seine Gäste ...

  • Studentische Aushilfen Rezeption* (mensch)

    Wir machen den Spa-Tag zum Kurzurlaub. Egal, ob als 2 Stunden, 4 Stunden oder als Tagesgast ? wer zu uns kommt, entflieht dem Alltag und macht Urlaub auf ...

  • Studentische Aushilfen für den Bereich Gastronomie / Service* ...

    Wir machen den Spa-Tag zum Kurzurlaub. Egal, ob als 2 Stunden, 4 Stunden oder als Tagesgast ? wer zu uns kommt, entflieht dem Alltag und macht Urlaub auf ...

  • Night Audit (m/w/d) 22:30h bis 06:30h / Quereinsteiger / ...

    Zu den  Panorama Hotels in Hamburg-Billstedt gehören das HOTEL PANORAMA Billstedt, ein ****Sterne Tagungs- und Businesshotel mit einer Kapazität ...

  • Werkstudent (m/w/d) Service

    Im Hyatt Regency Köln empfangen wir seit 1988 in unseren 306 Zimmern und Suiten nationale und internationale Geschäfts- und Freizeitreisende, die unsere ...

  • Aushilfe als Kellner/ Servicekraft (m/w/d) in der Gastronomie ...

    Zenjob ist ein Personaldienstleister für Nebenjobs, der Unternehmen und Nebenjobber so miteinander verbindet, dass beide genau das bekommen, wonach sie ...

  • Servicemitarbeiter (m/w/d) Teilzeit / Minijobber / ...

    Kirberg macht Events einmalig durch kulinarische Geschichten zum erleben, genießen und weitererzählen.   Als führendes Cateringunternehmen und ...

  • Service-Mitarbeiter Digitale Erlebnislocation

    Die P&P Gruppe ist Investor und Immobilienentwickler mit Standorten in Fürth und München. Seit über 25 Jahren am Markt, realisieren wir komplexe ...

  • Aushilfe Service & Housekeeping (m/w/d) Studenten- bzw. ...

    Über einhundert Jahre Hoteltradition... ? machen unser Haus seit seiner Eröffnung im Jahr 1896 zu einem lebendigen und persönlichen Ort der Begegnung. ...

Alle Jobangebote anzeigen

Im Idealfall ist der Gastrojob dabei noch enorm abwechslungsreich und spannend - langweilig wird es hier selten. Und als Belohnung für den Einsatz winkt vielerorts auch noch ein lukratives Trinkgeld, das von vielen Gastrojobbern gern einmal als "zweites Gehalt" bezeichnet wird. Es gibt also gleich mehrere gute Gründe, wieso sich Studenten häufig für einen Nebenjob in der Gastronomie entscheiden. Umgekehrt aber erwarten Arbeitgeber auch einiges von ihren Bewerbern: Eine gute Belastbarkeit ist absolute Voraussetzung für eine Mitarbeit in dieser häufig so stressigen Branche. Gerade für Positionen mit Kundenkontakt müssen Aushilfskräfte auch in hitzigen Situationen, beispielsweise bei Kritik oder unter Zeitdruck, immer einen kühlen Kopf bewahren - und idealer Weise stets ein Lächeln auf den Lippen behalten. Von Küche bis Service muss man außerdem stets mit wechselnden Kollegen arbeiten; absolute Teamfähigkeit ist daher ebenso Voraussetzung für einen jeden Gastrojobber. Und schließlich kann auch das äußere Erscheinungsbild eine Rolle spielen: Viele Betriebe legen Wert darauf, dass ihre Servicekräfte zum Gesamtbild passen.

Hier haben Szene-Betriebe wie Clubs, Lounges und Co. sicherlich völlig andere Vorstellungen wie Gourmet-Tempel oder wieder anders gemütliche Familienlokale. Ein gepflegtes Aussehen hingegen ist überall gern gesehen - doch das sollte in Jobs mit Kundenkontakt eigentlich ohnehin eine Selbstverständlichkeit sein.